Für mich gehört die Möglichkeit der friedlichen Persönlichkeitsentfaltung nicht nur zum Grundrecht des Menschen, sondern ich bin fest davon überzeugt, dass der Mensch sich das Recht auf Persönlichkeitsentfaltung schon alleine durch die Geburt erworben hat. Ich würde sogar sagen, dass er sich nicht nur das Recht erworben hat, sondern es ihm Pflicht sein sollte.
Wir sind hier auf Erden, - wie jedes Lebewesen auf diesem wunderschönen Planeten – um zu wachsen und uns körperlich, geistig und seelisch zu entwickeln.
Deshalb kann ich nicht daran vorbeischauen, wenn eine Regierung die Entwicklung seiner Bürger unterbindet oder sie auch noch bestraft.

Aus diesem Grunde möchte ich dieses Projekt unterstützen.

 

MUSIK FÜR MENSCHENRECHTE

"Am Anfang war es nur eine Idee mit Musik Menschenherzen zu erreichen'

"Die Hilferufe derer, die des 'Rufens' beraubt wurden und in Not waren, sollten wieder hörbar gemacht werden."

Unsere Initiative 'Musiker spielen für Menschenrechte' vereinigt unabhängig voneinander für Menschenrechte agierende Musiker auf CD Produktionen und Konzerten.

Die Musiker kommen aus Deutschland, England, Schweden, Österreich, USA, Kanada, Hongkong, Taiwan und China (die chinesischen Musiker leben außerhalb von China).

Wir unterstützen Menschenrechtsarbeit im Allgemeinen und arbeiten mit Menschenrechtsorganisationen und Kulturvereinen zusammen. ... "

www.musik-fuer-menschenrechte.de

nach oben

 

 

logo_earth   Projekt E-ART-H, Weltweites Kunstprojekt für Frieden und Toleranz

Die Idee war eine zeitgleiche Weltausstellung zu organisieren, an der Künstler auf ganz Mutter Erde teilnehmen.

Zeitgleich heißt nicht um die gleiche Uhrzeit, sondern daß die Eröffnung der Ausstellung(en)  im selben Moment  stattfindet.

Eröffnet wird die Ausstellung mit einem Mantra,  einem Lied oder Gesang.
dadurch wird die Erde in eine bestimmte heilende Schwingung versetzt.

Der Hintergrundgedanke ist eine grenzenlose Erde zu erschaffen, und in den Menschen das Bewußtsein zu wecken, daß wir Erdenbürger sind. Alle gemeinsam auf diesem Planeten leben, der uns alles notwendige schenkt, um in Harmonie und Schönheit zu leben.

Mutter Erde kennt keine künstlichen Grenzen, wie Landesgrenzen, Kultur- und Religionsgrenzen. F ür sie sind wir - die Menschen - ihre Kinder, die sie ernährt. 

Mit diesem Projekt wollen wir zeigen, daß respektvolle Kommunikation über die künstlichen Grenzen hinaus möglich ist.

Ausgestellt werden Exponate, die den Wunsch nach Einheit in der Vielfalt, nach Bewußtseinerweiterung, nach Erhaltung und Pflege allen Lebens auf diesem Planeten ... ausdrücken.
 
(Zukunft) Die verschiedenen Ausstellungsorte werden durch Direktübertragung/Internet miteinander verbunden und so die Möglichkeit geschaffen an allen teilzunehmen.

Erste Ausstellung:               
Stand Dez. 04
21. März 2005

La Palma:  El Paso          18:30
Deutschland: Galerie Sternenstaub 19:30
Holland: Zoetermeer  19:30

Mantra: Rhim (Herzchakra)

Für mehr Information:          Belinda di Keck; Tel: 00 34 - 922 497 389    

La Palma - Impressionen von den Räumlichkeiten

Eröffnungsrede

 

 

die Musiker

BesucherInnen

BesucherInnen

der Kameramann

 

 

Besucher im Gepräch mit Künstlern

Buffet

 

Galerie Sternenstaub - Meditationskreis

Vogeltränke

Sonne - Mond

 

nach oben

wenn jemand Interesse daran hat, dieses Projekt wieder aufleben zu lassen, einfach bei mir melden.